Einen Oscar hätten eigentlich alle verdient!

Lewitz Pflegedienst verleiht zum dritten Mal den Pflege-Oskar

Am 2.12. war es wieder soweit: Im Strandpavillon Zippendorf wurde der Pflegeoscar an verdiente Mitarbeiter unseres Unternehmens verliehen. Die Schweriner Tenöre rundeten die feierliche Zeremonie ab. Unsere Fotogalerie rechts vermittelt einen Eindruck von der Pflege-Oscarverleihung.

Pressemitteilung: Einen „Oskar“ hätten alle verdient

Pflegedienst ehrt Mitarbeiter für herausragendes Engagement in der Pflege

Schwerin. Rund 80.000 Menschen in Mecklenburg-Vorpommern sind pflegebedürftig. Ihre Zahl steigt stetig an und somit auch der Bedarf an motivierten Fachkräften.

„Meine rund 90 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leisten Herausragendes, um Schwerstkranken, Menschen mit Demenz oder mit altersbedingten Einschränkungen bei der Bewältigung des Alltages zur Seite zu stehen. An jedem Tag, zu jeder Zeit, bei jedem Wetter sind sie unterwegs, um zu helfen“, sagt Birgit Rütz, Geschäftsführende Gesellschafterin des Lewitz Pflegedienstes aus Plate.

Zum dritten Mal initiierte die Unternehmerin jetzt die Nominierung zur Vergabe des Pflege-Oskars, einer besonderen Wertschätzung für die unverzichtbare Tätigkeit, die in der Pflege geleistet wird.

„Noch nie zuvor haben sich so viele Kolleginnen und Kollegen, aber auch Kunden in die Wahl unserer Besten eingebracht. Ich bin gerührt von den Worten des Lobes und der Anerkennung, die bei der Nominierung gefunden wurden. Die Wahl fiel uns sehr schwer.“

 

  • Unsere Pflege-Oscar-Preisträger

Im festlich geschmückten Strandpavillon in Schwerin wurden die Auszeichnungen am Freitagabend im Beisein von knapp 70 Gästen vergeben. In der Kategorie „Mitarbeiter des Herzens“ fiel die Wahl auf Ralf Hoppmann. „Profi des Jahres“ wurde Veronika Ollenschläger. Die Würdigung als „Impulsgeber des Jahres“ erhielt Joachim Mädlin. Erstmals wurde ein Team ausgezeichnet: Mitarbeiter der Intensiv-Wohngemeinschaft „Mut zum Glücklichsein“ nahmen unter lautem Jubel einen Wanderpokal entgegen. Und weil eigentlich alle einen „Pflege-Oskar“ verdient hätten, überraschte Birgit Rütz mit einer weiteren Nominierung und rief Angela Bosselmann, Anja Bockhahn und Katja Kähler auf die Bühne. Alle drei Damen bekamen einen Sonder-Oskar für ihre Tätigkeit mit Fachkompetenz, Herzblut und Empathie.

Der Lewitz Pflegedienst ist in der ambulanten Pflege, in der Palliativpflege und der Intensivpflege zu Hause aktiv. Zudem gibt es die Wohngemeinschaften Intensivpflege und Demenz, das betreute Wohnen, die Tagespflege und hauswirtschaftliche Dienste als Angebote.

(Text: Barbara Arndt)


Loading